We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega.com is not optimized for Internet Explorer. For the optimal experience, please use:

Close Deprecation Notice

Von der Mitte nach außen

Verspüren Sie das Bedürfnis nach Geschwindigkeit und Skalierbarkeit? Sie können beides erreichen, wenn Sie bei der Strukturierung Ihrer Technologie unserem Center-out™-Ansatz folgen – und einige gängige Fehler vermeiden.

In fünf Schritten zur Center-out-Geschäftsarchitektur

Schritt 1: Ein Konzept erarbeiten

Ihre Geschäftsarchitektur beginnt mit Informationen: KI und Regeln, die über alle verfügbaren Kanäle hinweg funktionieren. Zusammen sorgen sie dafür, dass alle Gespräche auf Echtzeit-Kundeninformationen basieren, dass Regeln konsequent durchgesetzt werden und dass jede empfohlene Aktion zum Ziel führt.

Schritt 2: Die Arbeit erledigen

Jetzt wird es konkret. Starten Sie mit einer Microjourney™, dem Teil einer Customer Journey, dem ein bestimmtes Ergebnis folgt. Arbeiten Sie rückwärts, um Meilensteine entlang des Weges zu definieren. Dann kommt das Vorgangsmanagement ins Spiel – ein softwarebasierter Ansatz zur Verwaltung, Automatisierung und Verbesserung der Arbeit. Damit Sie jeden Schritt abhaken können und dabei alles richtig machen.

Schritt 3: Kommunikationskanäle vernetzen

Nachdem Sie die optimale Arbeitsweise definiert haben, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Kunden ein gleichbleibend gutes Erlebnis bieten. Die Digital Experience API von Pega sorgt dafür, dass Ihre Front-End-Kanäle und die Back-End-Logik nicht nebeneinander, sondern miteinander arbeiten. Sie müssen etwas ändern? Die Technologie – in Pega oder dem Front-End-Stack Ihrer Wahl integriert – wird dynamisch und ohne Programmieraufwand aktualisiert.

Schritt 4: Systeme vernetzen

Nun geht es darum, wichtige Daten aus Ihren Back-End-Systemen zu extrahieren, ohne die Komplexität zu erhöhen. Mit der Virtualisierungsebene von Pega Live Data greifen Sie automatisch auf die benötigten Daten zu, unabhängig von ihrer Quelle. So können Sie Altsysteme modernisieren, ohne Ihre Prozesse zu unterbrechen.

Schritt 5: Auf Skalierung vorbereiten

Schließlich brauchen Sie noch eine Architektur, die agil und flexibel genug ist, um mit Ihrem Unternehmen zu wachsen. Indem Sie einzelne Ebenen verändern, können Sie Microjourneys schnell an verschiedene Kundentypen, Geschäftsbereiche, Regionen und dergleichen anpassen. Starten Sie klein und schnell. Skalieren Sie in alle Richtungen. Und bleiben Sie zukunftssicher.

Schnell ans Ziel. Mit der Zukunft vor Augen.

Mit der bewährten Technologie von Pega erzielen Sie sowohl schnelle Erfolge als auch langfristige Veränderungen.
Weiterempfehlen LinkedIn