Coca-Cola logo

Fallstudie

Wie Coca-Cola Refreshments mit seinem Außendienst in Kontakt bleibt

"Wir möchten wirklich mit unseren mobilen Mitarbeitern verbunden sein, weil sie für uns an vorderster Front arbeiten."

Das Problem

Über die Hälfte der mehr als 100.000 Mitarbeiter von Coca-Cola Refreshments (CCR) arbeiten mobil. Um mehr geschäftliche Agilität und einen höheren Wettbewerbsvorteil zu erzielen, konnten sich die mobilen Mitarbeiter von CCR nicht auf herkömmliche Technologien zur Bereitstellung von Geschäftsinformationen verlassen.

Die Lösung

Mit der Pega AMP hat CCR sich für eine Mobilitätsstrategie entschieden, auf deren Basis seine Merchandiser und Manager ihr Geschäft ereignisgesteuert und in Echtzeit betreiben können. Dabei konnte CCR von Produktivitätssteigerungen, Kosteneinsparungen und einer schnelleren Reaktionsfähigkeit profitieren.

Das Ergebnis

CCRs Mobilitätsinitiative und verbesserte Mitarbeiterkommunikation haben die Implementierung weiterer mobiler Echtzeitanwendungen der nächsten Generation unter Einsatz einer strategischen Mobilitätsplattform beschleunigt. Weitere Ergebnisse waren:

  • Reduzierung der Telekommunikationsausgaben um 2,5 Millionen US-Dollar im Jahr
  • Einsparungen von 2,25 Millionen US-Dollar an Kraftstoffgebühren im ersten Jahr
  • Reduzierung der Kilometervergütungsausgaben um 5 Millionen US-Dollar im Jahr

Weiteres Informationsmaterial

  • Wie Coca-Cola mit seinen mehr als 100.000 Mitarbeitern weltweit in Verbindung bleibt.

  • Wie Safelite sein Versprechen eines personalisierten Kundenservices einlöst.

  • Erfahren Sie, wie Sie mit Pega in Minutenschnelle mobile Apps der Unternehmensklasse konzipieren, erstellen und einsetzen können.

Pega Plattform

Bevorzugt von globalen Unternehmen für schnelle, skalierbare, unternehmensweite, zukunftsfähige Implementierungen.
Weitere Informationen

Tags

  • Industry: Manufacturing & High Technology
  • Product Area: Platform
  • Challenge: Operational Excellence