Passer directement au contenu principal

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega.com is not optimized for Internet Explorer. For the optimal experience, please use:

Close Deprecation Notice

Pega bietet neue unterstützende Funktionen für Citizen Development unter Gewährleistung von effektiver Governance

Vorlagen, Schulungen und Services für Low-Code steigern die Produktivität im Unternehmen und entlasten die IT

München, 4. Mai 2022 – Pegasystems, Anbieter innovativer Software zur drastischen Vereinfachung komplexer Arbeitsprozesse, kündigte heute neue Vorlagen, Schulungen und Services für die Pega-Plattform an, die Citizen Developern eine einfachere, schnellere und effektivere Entwicklung von Low-Code-Anwendungen ermöglichen als je zuvor. Indem sie die Einführung von Low-Code-Methoden unter verschiedensten Typen von Businessanwendern fördern, können diese Tools eine große Unterstützung bei der Abarbeitung von IT-Backlogs sein – bei gleichzeitiger Risikominimierung durch effektive Governance. 

Die hohe Nachfrage nach professionellen Entwicklern übersteigt bei weitem das Angebot an qualifizierten Arbeitskräften. So ist es für unterbesetzte IT-Abteilungen nahezu unmöglich geworden, neue Anwendungen zu programmieren und gleichzeitig Backlogs abzuarbeiten und Legacy-Code zu pflegen. Daher setzen Unternehmen vermehrt auf Citizen Developer, um diese Lücke zu füllen. Laut Gartner sind schon heute 41 % der Beschäftigten außerhalb der IT mit Aufgaben wie die Anpassung oder Entwicklung von Daten- oder Technologielösungen betraut. Citizen Development hat viele Vorteile, kann aber bei mangelhafter Governance oder Verwendung inkompatibler Softwaresysteme auch Datensilos und zusätzliche Risiken und Kosten entstehen lassen. 

Der Low-Code-Ansatz von Pega unterstützt Citizen Developer mit einer Kombination aus No-Code-Entwicklungsumgebung und technologisch unterstützter Governance, welche die Durchsetzung von Best Practices automatisiert und IT-Führungskräften die nötigen Tools zur Verfügung stellt, damit sie die Innovation fördern und gleichzeitig die Sicherheit, Skalierbarkeit und einfache Pflege ihrer Anwendungen gewährleisten können. Zur weiteren Unterstützung des Citizen Development bietet Pega die folgenden neuen Funktionen, Schulungen und Services an:  

  • Anwendungsvorlagen für vereinfachte, intelligente Workflows: Citizen Developer benötigen eine Umgebung, in der sie einfach, schnell und sicher Anwendungen entwickeln können. Zur Beschleunigung der Wertschöpfung hat Pega neue Anwendungsvorlagen für Pega App Factory eingeführt, die häufige Businessprozesse wie Datenerfassung, Anfrage- und Genehmigungsmanagement, Personal-Onboarding und Aufgabenmanagement automatisieren. Mit diesen benutzerfreundlichen programmierungsfreien No-Code-Vorlagen können Citizen Developer intelligente Workflows schnell und sicher entwickeln und benötigen dabei keine direkte Unterstützung durch professionelle Entwickler.
  • Kurse für Citizen Developer: Pega Academy bietet derzeit Kurse, mit denen Entwickler unabhängig von ihrem Kenntnisstand für Pega geschult werden. Citizen Developer haben jetzt Zugriff auf die Low-Code Maker Mission, eine neue Lernumgebung speziell für Businessanwender. Dieser kostenlose, etwa 90-minütige Kurs richtet sich an neue (Hobby-)Anwender und vermittelt die Grundkenntnisse zur Entwicklung von Apps in einer gut verwalteten, skalierbaren Umgebung. 
  • Low-Code Factory Accelerator: In enger Zusammenarbeit mit Kunden erarbeitet Pega Consulting-Services-Programme für Citizen Developer. Der Low-Code Factory Accelerator, verfügbar ab dem 3. Quartal 2022, hilft bei der Schaffung eines nachhaltigen, technologisch unterstützten Betriebsmodells unter Zuhilfenahme des Low-Code-Fabrik-Ansatzes von Pega und beinhaltet Weiterbildungsangebote für Praxismanager, Citizen-Developer-Schulungen für die App-Entwicklung sowie die Ausarbeitung von Roadmaps für wiederverwendbare Integrationen und gemeinsam genutzte Komponenten. Unternehmen erhalten eine robuste Grundlage für Citizen Development, die durch Governance, Vertrauen und Sicherheit durch eine Ausrichtung an Unternehmen und IT unterstützt wird.

Unternehmen können mithilfe dieser neuen Funktionen und Kurse die Ausbildung von Citizen Developers vorantreiben und sie bei der Anwendungsentwicklung und Innovation unterstützen. Vorgestellt werden diese neuen Funktionen auch auf der PegaWorld iNspire, der jährlichen Konferenz von Pega. Diese findet online am 24. Mai von 9:00 bis 11:30 Uhr EDT (15:00 bis 17:30 Uhr MESZ) für Nord- und Südamerika und Europa sowie am 25. Mai von 10:00 bis 12:30 Uhr AEST (2:00 bis 4:30 Uhr MESZ) für Asien-Pazifik statt. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.pegaworld.com/.

Stimmen und Kommentare: 
„Beim Citizen Development geht es nicht nur darum, Businessanwendern eine Low-Code-Plattform zur Verfügung zu stellen und sie dann sich selbst zu überlassen. Man benötigt einen ganzheitlichen, technologieorientierten Ansatz sowie die nötigen Mitarbeiter und Prozesse für die App-Entwicklung“, erklärt Don Schuerman, CTO bei Pega. „Unternehmen brauchen die Technologie, die Best Practices und die Governance, um ihre Benutzer vertrauensvoll unterstützen und gleichzeitig professionelle Entwickler entlasten zu können. Diese neuen Angebote von Pega bringen die geschäftlichen und technologischen Aspekte von Unternehmen wieder ins Gleichgewicht und ermöglichen kürzere Markteinführungszeiten und beispiellos schnelle Innovationszyklen.“ 

Weitere Informationen:


Partager cette page Share via x Partager via LinkedIn Copie en cours...

Lisa Pintchman
VP, Corporate Communications
[email protected]
+1 617-866-6022

North America

Sean Audet
Director, Corporate Communications
[email protected]
+1 617-528-5230

Ilena Ryan
Sr. Manager, Public Relations
[email protected]
+1 617-866-6722

Europe

Joanna Richardson
Director, Corporate Communications
[email protected]
+44 (0) 118 9651 660

Jon Brigden
PR & Communications Manager
[email protected]
+44 (0) 118 9398 584

Partager cette page Share via x Partager via LinkedIn Copie en cours...